Das elektronische Klassenbuch

Hier kommen Sie zum elektronischen Klassenbuch und zum Vertretungsplan

Klicken Sie hier, um zu einer Demoversion des elektr. Klassenbuches zu gelangen.

 

Get it - Ratgeber für Kinder

getit

Die Nummer gegen Zeugniskummer

Ein schlechtes Zeugnis mit nach Hause gebracht? Die Versetzung ist möglicherweise gefährdet? Keine Panik - wir sagen dir, wo enttäuschte Schüler ihren Frust loswerden und Hilfe bekommen können:

0800-1110333

Kostenfrei und Anonym!

Schnuppertag 1Schauen, Mitmachen und Staunen war das Motto beim diesjährigen Schnuppertag der Realschule plus und FOS im Einrich am 19.01.2019. Von der 2. bis 5. Stunden hatten die interessierten Besucher Gelegenheit, die offenen Klassentüren zu nutzen und sich einen Einblick in den Unterricht der Katzenelnbogener Schule zu verschaffen. Besonders für die jetzigen Viertklässler, aber auch für ältere Schüler, die sich für einen Besuch an der hiesigen Fachoberschule interessieren, bietet der Schnuppertag eine tolle Möglichkeit, sich zu orientieren und informieren. Die Lehrer und Schüler boten eine Vielzahl von unterschiedlichen Aktivitäten und Fächern, die es zu bestaunen gab.

Die Klasse 9aM machte mit Frau Milan aus aussortierten Schuhen neue Kunstwerken, die Klasse 8cM war im Computerraum anzutreffen, wo sie gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Elmar Mehl am Computerprogramm SMILE binomische Formeln berechnete.

In der 12W hielten die Schüler bei Frau Koch Vorträge zum Thema Qualitätssicherung, während Frau Schmidt mit ihrer 5a das Smartboard nutzte, um interaktiv Englisch zu üben.

Frau Klein-Hien wiederholte mit ihrer Klasse 6b in Deutsch Grammatik anhand von Fabeln und Herr Vents Matheklasse half den kleinen Besuchern beim Lösen eines Matherätsels: In Winkelangaben hatten sich geheime Botschaften versteckt. Ein paar Räume weiter stellten die Zukunftsklassen ihre selbst programmierten Roboter vor und luden zum Mitmachen ein. In den Werkräumen konnte man Schülern der 9B beim Malen ihrer selbst entworfenen Wandbilder zuschauen. Nebenan lud der TuN-Kurs der 9B zum Mitmachen ein: Geduldig und mit viel Freude erklärten die Schüler ihren Besuchern  das Vorgehen beim Laubsägen. Stolz konnten die Kinder (und auch so mancher Erwachsene) ihre selbst zurecht gesägten Holzanhänger mitnehmen. Zur Stärkung der Besucher hatten sowohl der Schulelternbeirat als auch der HUS-Kurs der 10. Klasse viele herzhafte und süße Köstlichkeiten vorbereitet. Im Anschluss an die Schnupperphase versammelten sich alle Besucher  und viele Schüler im Atrium, wo Schulleiter Rüdiger Klotz einen würdigen Abschluss für den Schnuppertag fand und sich stolz zeigte in Anbetracht der tollen Auftritte seiner Schüler. Zoé Noppe und Liska Selbach hatten als Stellvertreterinnen der Schulband „Boondocks“ ein Medley aus zwei Hits von Rihanna und Adele vorbereitet und präsentierten dies souverän im prall gefüllten Atrium. Die Theater-AG unter der Leitung von Frau Milan und Herrn Bieske hatte sich von Grimms Märchen inspirieren lassen und führte eine Talkshow vor, in der sich unter anderem Rapunzel, Dornröschen und der böse Wolf zu ihren Alltagsproblemen austauschten…diese Rosen haben aber auch viele Dornen! Eine Zumutung! Beide Acts ernteten verdientermaßen viel Applaus und wurden von Herrn Oberst, dem pädagogischen Koordinator und Schiedsrichter des Umweltwettbewerbs, abgelöst. Wie in jedem Jahr nutze er den Schnuppertag, um die Sieger des diesjährigen Wettbewerbs um die umweltfreundlichste Klasse zu verkünden. Auch in diesem Jahr konnte Frau Beck mit ihrer Klasse wieder den ersten Platz für sich bestimmen. Das große Finale der Abschlussveranstaltung war aber der Auftritt der Tanz-AG. Gemeinsam mit Frau Pesch hatten die Schülerinnen der Klassen 5 bis 7 einen tollen Tanz einstudiert, der für Begeisterungsrufe aus dem Publikum sorgte. Im dunklen Atrium begeisterten die Tänzerinnen mit überraschenden Lichteffekten und akrobatischen Einlagen und gaben dem Schnuppertag damit einen absolut passenden Abschluss. Der Schnuppertag sorgte für viel Begeisterung bei den Besuchern und wir sind gespannt, wen wir im nächsten Jahr wieder begrüßen dürfen, dann als Schüler in Katzenelnbogen.

Suche