Seite wählen

Liebe Schulgemeinschaft,

Corona hat für viele Monate lock down verursacht – verbunden mit home office
auch für Schüler. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Allerdings gibt es
noch so einige Eltern und Schüler, die sich von der „Rund-um-Betreuung“ noch
nicht so ganz lösen können oder wollen. Einige meiner Kollegen klagen über
allzu häufige Nachrichten über den schulischen Messenger, in denen Schüler
und Eltern „nur mal schnell“ nach Hausaufgaben oder vergessenen Turnschuhen
fragen. Was Hausaufgaben anbelangt, so weiß jeder Schüler, dass er ein
Hausaufgabenheft zu führen hat oder aber die Aufgaben und Stundeninhalte im
Elektronischen Klassenbuch findet.

Was andere Fragen und Informationen betrifft, so bitte ich darum hier
wirklich zu bewerten, was sofort sein muss oder aber doch Zeit bis morgen
hat. Auch meine Kollegen haben ein Recht auf Zeit zum Entspannen oder
Privatleben…

Bitte verstehen Sie dies nicht als Schelte, sondern als Bitte. Vor allem:
Ziehen Sie sich den Schuh nur an, wenn er Ihnen passt!

Noch etwas: Vor einiger Zeit informierte ich an dieser Stelle darüber, dass
es uns gelungen ist, den Impfbus für Freitag, den 29.10 zu organisieren. Um
Missverständnissen vorzubeugen: Damit ist keine Verpflichtung zum Impfen
verbunden! Damit Schüler geimpft werden können, brauchen sie die
Einverständnis oder sogar die Begleitung der Eltern. Deshalb ist der Impfbus
auch bis 16 Uhr vor Ort.

Bleibt gesund!

Rüdiger Klotz